Kohl and the Gang feat. "Mojo" Schultz

Eine Sängerin/Saxofonistin und ein Bassist, beide Mitglieder der legendären Muddy´s Club House Band, treffen sich bei einer Session und fragen: "Weißt Du eigentlich, was ich schon immer mal machen wollte?....."
Was dabei heraus kam, kann man bei "Open Sounds" im Frisörsalon Kostarellos am Alten Messplatz hören.

Kohl and the Gang graben tief in der Kiste des Jazz aber auch der Pop-Musik und servieren eine frische Mixtur von beidem in neuem Gewand.

Renate Kohl, Sängerin und Saxofonistin, dürfte den Damen der Region auch aus dem Frauenkabarett "Mama Blues" bekannt sein. Im Zeitalter der Elektronik will auch sie beim Saxofon nicht auf Sounds verzichten: "Ich wollte schon immer ein Effektboard wie die Gitarristen....". Jetzt hat sie´s. Sonst aber gibt´s handgemachte Musik ohne Schnickschnack.

Konrad Fink, der in der M.C.House Band den dreckigsten E-Bass spielt, zupft hier elegant und gentlemanlike den Kontrabass.

Michael Adler stammt aus der Schmiede von Anke Helfrich und Jo Bartmes und spielt mit ausgefeilten Voicings ein feines Piano.

Jéffte Mello, eigentlich Sänger und Gitarrist mit eigenem Trio, schlägt mit brasilianischer Leichtigkeit die Stöcke.

Und zum Schluß "Mojo Hand" Jürgen Schultz, einer der besten und originellsten Blues-Gitarristen der Region, der hier sein "Händchen" für den Jazz beweist und das Quartett bei besonderen Gelegenheiten als kongenialer Mitmusiker unterstützt.